Wir waren wieder bei Martin im Sauerland. Bei wunderschönem Frühlingswetter gab es am ersten Tag Wiese und Zwischenfrucht und am zweiten Tag Acker und Zwischenfrucht. In allen Fällen war das Gelände eine Herausforderung für die Hundenase. Arwen musste kämpfen und an der einen oder anderen Stelle auch eigene Lösungen für das Weiterkommen suchen. Sie hat sich in allen Fällen bis zum Ende durchgekämpft und war dementsprechend müde nach dem Wochenende. Wieder mal vielen Dank an Martin für das schöne Fährtenwochende.

Previous Post